Clevere Instandhaltung - Software und Dienstleistungen
Clevere Instandhaltung - Software und Dienstleistungen

Arbeitsdaten

Hier muss jeder Mitarbeiter seine täglichen Arbeiten ob mit oder ohne Scanner dokumentieren. Nach erfolgter Anmeldung durch den Mitarbeiter wird 6. Arbeitsdaten gewählt und beim arbeiten mit dem Scanner auf Scanndaten geklickt, danach kann man Fehlercode und Fehlerbeschreibung eingeben, Arbeitscode und Arbeitsbeschreibung muss eingegeben werden. Nicht jede geleistete Arbeit hat einen Fehler als Ursache, deshalb ist Fehlercode und Fehlerbeschreibung kein Pflichtfeld. Aus gegebenen Anlass haben wir die Stillstanddauer zu einem Pflichtfeld gemacht auch wenn man eine 0 eingeben kann, denn dies wurde von den Mitarbeitern immer wieder vergessen und die Auswertungen waren dem zu Folge falsch.

Sie haben die Möglichkeit Zählerstände der Baugruppe, dem Arbeitscode und Fehlercode zuzuordnen, dies hat folgenden Hintergrund, bei Baugruppen werden die tatsächlichen  Zählerstände erfasst, bei Arbeits-  und Fehlercodes können,  die verschiedensten Wünsche erfasst  und damit ausgewertet werden -  zum Beispiel produzierte Stückzahl, Gas- und Stromzählerstände  – bei Fehlercodes Mitarbeiter Unterzahl oder produzierte Fehlteile in einer Schicht – ihren Wünschen und Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Aus Scanndaten oder direkt aus dem Lager können Ersatzteile der Baugruppe zugeordnet  und als verbaubar gekennzeichnet werden. Sie erhalten so automatisch ein Maschinenkataster.

Die manuelle Erfassung einer Tätigkeit ist nahezu gleich der Erfassung mit dem Scanner. 
Hier muss jeder Mitarbeiter seine täglichen Arbeiten ob mit oder ohne Scanner dokumentieren. Nach erfolgter Anmeldung durch den Mitarbeiter wird 6. Arbeitsdaten gewählt und beim arbeiten mit dem Scanner auf Scanndaten geklickt, danach kann man Fehlercode und Fehlerbeschreibung eingeben, Arbeitscode und Arbeitsbeschreibung muss eingegeben werden. Nicht jede geleistete Arbeit hat einen Fehler als Ursache, deshalb ist Fehlercode und Fehlerbeschreibung kein Pflichtfeld. Aus gegebenen Anlass haben wir die Stillstanddauer zu einem Pflichtfeld gemacht auch wenn man eine 0 eingeben kann, denn dies wurde von den Mitarbeitern immer wieder vergessen und die Auswertungen waren dem zu Folge falsch.
Sie haben die Möglichkeit Zählerstände der Baugruppe, dem Arbeitscode und Fehlercode zuzuordnen, dies hat folgenden Hintergrund, bei Baugruppen werden die tatsächlichen  Zählerstände erfasst, bei Arbeits-  und Fehlercodes können,  die verschiedensten Wünsche erfasst  und damit ausgewertet werden -  zum Beispiel produzierte Stückzahl, Gas- und Stromzählerstände  – bei Fehlercodes Mitarbeiter Unterzahl oder produzierte Fehlteile in einer Schicht – ihren Wünschen und Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Aus Scanndaten oder direkt aus dem Lager können Ersatzteile der Baugruppe zugeordnet  und als verbaubar gekennzeichnet werden. Sie erhalten so automatisch ein Maschinenkataster.
Die manuelle Erfassung einer Tätigkeit ist nahezu gleich der Erfassung mit dem Scanner.

 

 

Die gesamten Arbeiten lassen sich im Schichtbericht nach Auswahlkriterien sortiert einsehen, so dass auch Mitarbeiter die Möglichkeit haben, einen Fehler in einer Anlage oder Baugruppe zu suchen und zu finden oder im Notfall den Kollegen, der die Reparatur durchgeführt hat, anzurufen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MGW GmbH